Herrenhaus

Im Herrenhaus befinden sich zwei besonders romantische und gemuetliche Zimmer mit eigenem Eingang, ideal fuer Gaeste‚ die die Ruhe eines jahrhundertealten Parkes geniessen moechten. Das eindrucksvolle historische Gebaeude‚ das frueher als Jagdhaus diente und in der 2. Haelfte des ’17, Jahrhunderts zum Sommersitz der Familie umgebaut wurde‚ besteht seit Anfang des ’16, Iahrhunderts.


Das Gebaeude ist von einem grossen gepflegten Park mit uralten hochstaemmigen Pflanzen umgeben. Im Archiv wird daran erinnert : “Die Pflanzung der sftirlßiC/ldfi entlang der Strnsse zum Hneusehen in Montanello wurde 1838 und 1840 von Ignazio Compagnoni beendet, der – in Rom lebend – die Eicheln der Steineichen in ‘Pineio’ und ‘Villa Borghese‘ selbst gesammelt hat“. Sowie das Archiv als auch das Herrenhaus stehen unter dem Schutz des Ministeriums fuer Kulturgueter und — aktivitaeten.